Fettabsaugung oder Abnehmen. Was ist der bessere Weg?

Bekomme ich mit einer Fettabsaugung meinen Traum Body?

Bild13.07.2021, Neustadt. Fettabsaugung oder Abnehmen?

Grundsätzlich sollten alle, die sich mit dem Gedanken an eine Liposuktion beschäftigen, bedenken, dass dieser Eingriff keine Diät ersetzen kann. Fettabsaugung ist bei Übergewicht nicht geeignet und nicht für das Abnehmen gedacht. Viele sind der irrigen Annahme, dass das Absaugen von Fett ein Ersatz für Diät und Sport sei. Es ist jedoch so, dass die Fettabsaugung sinnvoll ist, wenn sich trotz gesunder Ernährung und Bewegung die Fettpolster nicht verschwinden.

Fettabsaugungen erfolgen in der Regel aus ästhetischen Gründen, nur in seltenen Fällen von Krankheitsbildern wird die Therapie empfohlen. Durch den Eingriff soll der Patient nicht von großen Fettmengen befreit werden. Es soll lediglich eine harmonische “Bikini Figur” erzielt werden.

Auf Dauer schlank bleiben

Eine weitere Frage stellt sich: kann das Fett nach der Absaugung wieder zurückkommen? Fettspeicherung erfolgt durch Lipide in den Fettzellen. Erfolgt eine höhere Energieaufnahme als der menschliche Körper benötigt, wird diese in den Fettzellen gespeichert. Bei der Liposuktion werden die Fettzellen mittels Kanülen entfernt und sind nicht mehr vorhanden.

Allerdings ist eine Fettabsaugung keine Garantie für eine dauerhafte Traumfigur. Um das erreichte Körpergewicht zu halten, müssen die Ernährung und der gesamte Lebenswandel auf “gesund” umgestellt werden. Wer sich daran hält, nutzt langfristig das Ergebnis der Behandlung. Da ständig schwankendes Körpergewicht duch Zu- und Abnehmen ungesund ist, lohnen sich eine gesunde Lebensweise und Ernährung.

Die Liposuktion

Zur Entfernung des Fetts werden verschiedene Methoden angewandt. Bei der Basic-Methode wird eine Flüssigkeit injiziert. Dadurch ziehen sich die Gefäße zusammen und die Fettabsaugung kann mit einer Vakuumpumpe durchgeführt werden.

Die Tumeszens-Methode ist die häufigste Form der Liposuktion. Dabei wird dem Patienten eine Kochsalzlösung gespritzt. Diese erzeugt im Fettgewebe einen Druck, so dass die Fettzellen sich absaugen lassen.

Die Vorgehensweise bei der Supernass-Methode ist die gleich wie bei der Tumeszens-Methode jedoch mit mehr Flüssigkeit. Weitere Methoden der Fettabsaugung sind Tulip, Lipopulsing, Feintunnelung, Laserliopolyse und Fett-Weg-Spritze. Die exzellent ausgebildeten und erfahrenen Fachärzte der Vitalitas-Klinik beraten zu den möglichen Behandlungen und finden für jeden Patienten die richtige Lösung.

Manche Fettpölsterchen bleiben trotz Diät hartnäckig bestehen, eine Liposuktion ist eine zusätzliche Methode, um auf Dauer einen sichtbaren Erfolg zu erzielen. Eine Fettabsaugung am Po, an den Oberschenkeln oder ein straffer Bauch lassen sich durch eine Fettabsaugung erzielen. Das endgültige Ergebnis zeigt sich nach etwa vier Monaten.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Vitalitas Privatklinik, R&E Ästhetik GmbH (05-2021)
Herr PD Dr. Holger Engel
Walter-Engelmann-Platz 1
67434 Neustadt an der Weinstraße
Deutschland

fon ..: 06321-9297542
web ..: http://www.vitalitas.de/
email : [email protected]

Schön sein – das möchte jeder. Die Vitalitas Privatklinik widmet sich seit mehr als 25 Jahren diesem Anspruch. Von der Brustvergrößerung über die Faltenbehandlung bis hin zur Fettabsaugung uvm. ist alles möglich was in dem Bereich der Schönheitschirurgie respektive der ästhetisch- plastischen Chirurgie fällt. Bei einer Behandlung in der Vitalitas-Klinik erfolgt die Betreuung selbstverständlich durch kompetente und erfahrene Fachärzte für ästhetische und plastische Chirurgie, die auf Qualität und Erfüllung Ihrer Wünsche größten Wert legen.

Pressekontakt:

Privatklinik Vitalitas
Herr PD Dr. Holger Engel
Walter-Engelmann-Platz 1
67434 Neustadt an der Weinstraße

fon ..: 06321-9297542
web ..: http://www.vitalitas.de/
email : [email protected]

Über den Autor

pnersstellerkurzenachrichten.de
Sparen Sie Zeit und Geld durch die Nutzung vom www.connektar.de Presseverteiler Service. Denn der Versand Ihrer Pressemitteilungen an 200+ angeschlossene Online-Presseportale, Twitter und Facebook