Partnerschaft auf Augenhöhe

Versco unterstützt Fachhändler bei der Planung und Realisierung von komplexen Haustüranlagen

BildInsbesondere im Bereich von Mehrfamilienhäusern mit komplexen Eingangsstrukturen erweist sich die Planung von Haustüranlagen oftmals als anspruchsvoll. Denn es müssen Themen wie Einbruchschutz und Fluchtwegsicherung unter Berücksichtigung der geltenden normativen Regelungen einkalkuliert und mit den Bedürfnissen der Bewohner abgestimmt werden. Das Problem: Viele Fachhändler können ihre Anfragen und Aufträge aufgrund der Komplexität oder fehlender Planungs- und Montagekapazität durch Fachkräftemangel nicht alleine stemmen. Hier setzt der Voll-Service von Versco an. Die Haustür- und Projektspezialisten bieten ihren Fachhändler umfassende Unterstützung – von der Angebotserstellung über Aufmaß und Fertigung bis hin zur Montage.

Laut Statistischem Bundesamt befindet sich gut die Hälfte aller Wohnungen in Deutschland in größeren Gebäuden mit drei und mehr Wohnungen. Bei solchen Häusern gestaltet sich die Eingangssituation mit Briefkasten- und Klingelanlagen sowie der Integration von Fluchtwegen entsprechend komplex. Werden Mehrfamilienhauseingänge neu geplant oder saniert, geben Normen und Urteile die Richtung vor. So müssen beispielsweise Ganzglasscheiben beidseitig mit Sicherheitsglas ausgeführt werden. Zudem besagt ein Urteil des Landgerichts Frankfurt am Main, dass Haustüren von Mehrfamilienhäusern nicht abgeschlossen werden dürfen. Um einen sicheren Fluchtweg zu ermöglichen, müssen sie sich von innen stets ohne Schlüssel öffnen lassen. Weil die Anforderungen hoch komplex sind, bedarf es bei der Haustürplanung für Gebäude mit mehreren Parteien umfassender Expertise in puncto Türschließtechnik und Sicherheit.

Sicherheit und Komfort für die Bewohner
Der Haustür- und Projektspezialist Versco bietet in diesem Zusammenhang unter anderem spezielle Beschlagtechnik wie beispielsweise motorbetriebene Schlösser an, die Selbstverriegelung, Fluchtwegeigenschaften, elektrische Türöffnung und Überwachungsfunktion in einem Bauteil vereinen. Für ein hohes Maß an Wohnkomfort sorgt beispielsweise der zertifizierte Versco Türschließer. Er ermöglicht ein geräuschfreies Schließen der Tür und minimiert gleichzeitig die Quetschgefahr. Mit abfallendem Öffnungsmoment erleichtert er die Türbegehung und erfüllt die Anforderungen der DIN 18040 an barrierefreies Bauen.

Versco-Haustüranlagen aus Stahl oder Aluminium sind in verschiedensten Größen erhältlich und auch die Briefkastenanlagen können individuell an den jeweiligen Verwendungszweck angepasst werden – vom Material über die Art der Einwurfklappen bis hin zur Integration von Klingel- und Beleuchtungssystemen. Ein integrierter Vandalismusschutz und das zertifizierte Versco-Briefkastensystem mit Widerstandsklasse RC2 und optionalem Wärmedämmpaket runden das Sortiment ab.

Serviceelemente frei wählbar
Fachhändler, die von Wohnungsbaugesellschaften eine Anfrage für die Planung und Ausführung von hochfrequentierten Türanlagen erhalten, können Aufträge mithilfe von Versco zuverlässig erfüllen. Im ersten Schritt erfolgt dabei das gemeinsame Ausarbeiten der Erfordernisse. Im Anschluss an die Angebotserstellung kümmert sich Versco auf Wunsch um die komplette Ausführung: vom Aufmaß über die Fertigung der Elemente bis hin zur Montage und Abnahme. „Wir haben bereits komplexe Sanierungsprojekte mit dem Versco Voll-Service realisiert. Das hat uns wichtige Aufträge gerettet, die wir aufgrund des Umfangs und der speziellen Anforderungen ohne die externe Hilfe hätten ablehnen müssen. Beratung, Angebot, Auftrag, Fertigung, Montage und Abnahme aus einem Guss – so verstehen wir eine Partnerschaft“, erklärt Stefan Klaus, Projektleiter bei der Machts Handwerks GmbH aus Jena und langjähriger Partner-Fachbetrieb von Versco. So sanierte Versco beispielsweise bei einem Mehrfamilienhausprojekt in Jena gemeinsam mit der Firma Machts mehrere Hauseingänge. Zum Einsatz kamen hier komplexe Briefkasten- und zweiflüglige Türanlagen inklusive Automatikschlosssystem mit Überwachungsmodulen und Automatikverriegelung sowie Fluchttüranforderung.

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.versco.de.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Versco Gruppe
Herr Lutz Fehringer
Versbach-Straße 1
98617 Meiningen OT Walldorf
Deutschland

fon ..: 036 93 / 895 0
fax ..: 036 93 / 895 12
web ..: https://www.versco.de/
email : [email protected]

Zur Versco Gruppe mit Sitz in Meiningen (OT Walldorf) zählt die Versbach Metallbau GmbH mit ihren Schwestergesellschaften Alusysteme-Metallbau Bellmann GmbH und FTM Fenster- und Türenbau Mulda GmbH. Unter einem Dach vereint die Gruppe drei Marken: Versco ist spezialisiert auf Haustüren, Vordächer, Fenster, Schaufensteranlagen sowie Brand- und Rauchschutztüren für den Privat- und Objektbereich. Die Firma Bellmann zählt im produzierenden Bauelementesektor mit Schwerpunkt Alusysteme und Metallbau in Sachsen zu den größten Anbietern. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt vorwiegend Wand- und Fassadenelemente für die Systemgastronomie und Autoindustrie. FTM fertigt und montiert Fenster und Türen aus Kunststoff.

Pressekontakt:

Kommunikation2B
Frau Helena Lehleiter
Westfalendamm 241
44141 Dortmund

fon ..: 0231 330 49 323
web ..: http://www.kommunikation2b.de
email : [email protected]

Über den Autor

pnersstellerkurzenachrichten.de
Sparen Sie Zeit und Geld durch die Nutzung vom www.connektar.de Presseverteiler Service. Denn der Versand Ihrer Pressemitteilungen an 200+ angeschlossene Online-Presseportale, Twitter und Facebook